Mirker Quartiers­befragung

The Urban Research Team of SDE21

● © SDE 21/22

Worum geht's?

Beim Solar Decathlon Europe 21/22 geht es darum, konkrete und übertragbare Lösungen für Quartiere in europäischen Städten aufzuzeigen. Entscheidend dafür ist ein gutes Verständnis der lokalen Gegebenheiten sowie Wissen um die Einstellungen und das Verhalten der Bewohner*innen. Hier setzt die Mirker Quartiersbefragung an.

Worum geht's?

● Mach jetzt mit und teile deine Ideen und Erfahrungen in der Mirke ●

In drei Befragungen im Zeitraum Mai 2021 bis August/September 2022 erheben wir, was die Wohn-, Arbeits- und Lebensvorstellungen sowie -wünsche der Quartiersbewohner*innen sind und welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf diese hat. Im Fokus steht die zukunftsgerichtete Frage: Wie muss ein Quartier von morgen – und nach Corona – aussehen, damit es ein gutes Leben für alle ermöglicht?

Ziel ist es, Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden und den Bürger*innen zu ermöglichen, die Ergebnisse gemeinsam zu diskutieren und ihr Quartier aktiv mitzugestalten. Die Ergebnisse fließen wiederum in die kommunalen Planungen der Stadt sowie in die Arbeit lokaler Initiativen und Vereine ein.

A woman thinks my mirke, my opinion

● © SDE 21/22

Devices showing the survey

● © Pixeden.com

wir im quartier

Die Quartiersbefragung bietet den Bewohner*innen des Mirker Quartiers die Möglichkeit, in direkten und wiederkehrenden Dialog mit unserem Forschungsteam zu treten. Durch die Teilnahme an der Mirker Quartiersbefragung können die Bürger*innen selbst aktiv werden. Sie geben Einblicke in ihre Routinen und Einstellungen und teilen ihre Sicht auf lokale Herausforderungen, Transformationsprozesse und wichtige Zukunftsfragen.

Durch insgesamt drei Befragungen im Zeitraum 2021 und 2022 lassen sich Momentaufnahmen des Mirker Quartiers aufzeichnen, Entwicklungen im Zeitverlauf nachverfolgen und Anregungen für Verbesserungen gewinnen. Gleichzeitig wird die Wirkung des SDE 21/22 Hauptevents im Juni 2022 evaluiert.

Die durch die Quartiersbefragung gewonnenen Ergebnisse und Einblicke fließen in die Projekte der am Wettbewerb teilnehmenden Hochschulteams ein. Zusätzlich wird eine optimale Datengrundlage zu den Zusammenhängen und Abhängigkeiten der sozialen und technischen Gegebenheiten im Quartier gewonnen. Diese ist sowohl für die weiteren Arbeiten des SDE 21/22 Forschungsteams als auch für den Transfer der Wettbewerbs-Innovationen relevant.

A girl shows the "Mirke Pass"

● © SDE 21/22

Straße in wuppertal

● © SDE 21/22

Mitmachen!

Alle Anwohner*innen des Mirker Quartiers über 16 Jahren sind aufgerufen, bei der Mirker Quartiersbefragung mitzumachen. . Jeder Haushalt hat im Sommer 2021 von der Stadt Wuppertal eine persönliche Einladung in den Briefkasten erhalten – zudem gibt und gab es die Möglichkeit, sich direkt hier online anzumelden. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Die erste Befragung fand im September/Oktober 2021 statt. Im Februar und August/September 2022 folgen zwei weitere.

Im Mittelpunkt stehen Fragen zum alltäglichen Leben im Mirker Quartier und wie ein Quartier von morgen aussehen sollte, damit es ein gutes Leben für alle ermöglicht. Zusätzlich können die Teilnehmenden Themenbereiche nennen, die ihnen persönlich wichtig sind. Auf diese Weise gestalten sie die zukünftigen Fragebögen und Forschungsschwerpunkte mit.

Mitmachen zahlt sich doppelt aus: Erstmals können Sichtweisen und eigene Erfahrungen rund um das Leben in der Mirke einfach und unbürokratisch übermittelt werden. Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten alle den "Meine-Mirke-Pass", der Vergünstigungen, Freigetränke und tolle Vorteile im Quartier bietet.

Die Ergebnisse der Befragung kommunizieren wir transparent in spannenden Veranstaltungen. Im Anschluss an jede Runde treten wir mit den Quartiersbewohner*innen, interessierten Bürger*innen und Expert*innen in den Dialog und laden zur Diskussion ein.

Mitmachen!

Mirker Quartiersbefragung