All press releases

solar decathlon: über 100 studierende beim ersten live-workshop in wuppertal

20/09/2021

Solar Decathlon: Über 100 Studierende beim ersten Live-Workshop in Wuppertal

group picture of all teams at the university of wuppertal

● Über 100 Studierende nahmen unter strikten Hygienemaßnahmen am Team-Workshop in Wuppertal teil. © SDE 21/22

Der Solar Decathlon Europe in Wuppertal geht großen Schrittes Richtung Finale. Anang September fand der erste Live-Teamworkshop an der Bergischen Universität Wuppertal statt. Über 100 Studierende aus 14 Ländern nahmen teil.

 

„Welcome to Wuppertal“ hieß es kürzlich an der Bergischen Universität Wuppertal, wo der Auftakt des SDE 21/22 Team-Workshops stattfand. Unter strengsten Corona-Auflagen kamen Mitglieder von 14 der 18 teilnehmenden Studierenden-Teams zusammen. Nachdem der erste Workshop vor einem Jahr aufgrund von Corona nur digital stattfinden konnte, nutzten die jungen Teams die Chance, sich und den Austragungsort des Wettbewerbs für nachhaltiges Bauen und Leben in der Stadt näher kennenzulernen. Die übrigen Teams, etwa aus Taiwan und Thailand, nahmen virtuell am Workshop teil.

 

Ein Highlight war für viele Teilnehmenden, zum ersten Mal live ihre selbstangefertigten Architektur-Modelle als Teil der öffentlichen Solar Decathlon Europe 21/22 Vor-Ausstellung in der Alten Glaserei zu sehen. Die Modelle geben in klein einen Ausblick auf die Häuser, die die Teams 2022 in groß an der Nordbahntrasse bauen werden. Die Vor-Ausstellung ist noch bis zum 1. Oktober 2021 in der Alten Glaserei (Juliusstraße 12, 42105 Wuppertal) von donnerstags bis sonntags ab 16 Uhr erlebbar. Anschließend gehen die Modelle auf Wanderschaft und werden zur Eventbewerbung bei Kooperationspartner*innen in ganz NRW ausgestellt.

 

Im Sommer 2022 folgt schließlich der Praxistest: Ab Mitte Mai 2022 bauen die Teams ihre Häuser auf dem Solar Campus auf – als vollfunktionsfähige ein- oder zweitstöckige rund 100 m² große Gebäude. Vom 10. bis zum 26. Juni 2022 öffnet der Solar Decathlon Europe seine Tore für die Öffentlichkeit. Das Eventgelände, der Solar Campus, befindet sich im Herzen Wuppertals. Die 40.000 m² große Fläche liegt direkt gegenüber des Mirker Bahnhofs. Der Eintritt ist gratis.

 

16 Tage lang ist der Solar Campus Treffpunkt für Inspiration und Austausch zum nachhaltigen Bauen und Wohnen der Zukunft. Attraktive Wohndesigns, nachhaltige Architektur und innovative Technologien zeigen, wie wir unser Klima schützen und unser tägliches Leben in der Stadt noch besser machen können. Von Solarenergie über Holzbau bis hin zu Mobilität und Wohnen in Zeiten von Home-Office und Corona: Der SDE 21/22 präsentiert anschauliche Antworten auf die dringenden Fragen unserer Zeit.

 

Über den Solar Decathlon Europe 21/22:

Der Solar Decathlon ist ein preisgekrönter internationaler Hochschulwettbewerb für nachhaltiges Bauen und Wohnen. Seit zwanzig Jahren begeistert der Hochschulwettbewerb Millionen Menschen weltweit mit innovativen Gebäuden und einem hochkarätigen Event. Die Idee des solaren Zehnkampfs, wie der Solar Decathlon übersetzt heißt, stammt aus den USA. Dort fand 2002 auf der National Mall in Washington, DC der erste Wettbewerb statt. Heutzutage wird der Solar Decathlon regelmäßig auf fünf Kontinenten ausgetragen.

 

Zum 20-jährigen Jubiläum kommt der Solar Decathlon erstmals nach Deutschland: Vom 10.-26. Juni 2022 findet das Finale des Solar Decathlon Europe 21/22 in Wuppertal statt. 18 internationale Studierenden-Teams aus elf Ländern haben sich qualifiziert. Sie treten an, unsere Städte fit für die Zukunft zu machen. Ausgehend von existierenden Gebäuden in Wuppertal oder in ihren Heimatstädten entwerfen, bauen und betreiben sie solar versorgte Wohnhäuser, die zeigen, dass energieeffizientes Bauen und Wohnen architektonisch ansprechend, leistbar und sozialverträglich sein kann.

 

Veranstaltet und wissenschaftlich begleitet wird der Wettbewerb vom rund 50-köpfigen Projektteam der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen der Bergischen Universität Wuppertal in Zusammenarbeit mit lokalen Kooperationspartner*innen. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) unterstützt der SDE 21/22 das Ziel, bis 2050 in Deutschland einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu haben. 

Downloads

● © SDE 21/22

Press Release German